FÖRDERPROJEKTE

#AachenMooVe! Modellstadt ohne Emissionen im Verkehr

Ausbau des Pedelec-Verleihsystems Velocity Region Aachen in der Städteregion Aachen. Gefördert von der EU und durch den EFRE. 
Förderkennzeichen: EFRE-0500099

Mobirise

Projektziele

Im Rahmen des Projektaufrufs "KommunalerKlimaschutz.NRW" wird der Ausbau des Pedelec-Verleihsystems Velocity Region Aachen in der Städteregion Aachen gefördert: Durch den Aufbau und die Inbetriebnahme von 17 vollautomatisierten Pedelec-Verleihstationen mit 180 Pedelecs soll das Sharingangebot an Attraktivität gewinnen. Gleichzeitig trägt Velocity Region Aachen zur Verkehrsentlastung im urbanen Raum und zu einem klimafreundlichen Aachen bei.

Errichtung und Inbetriebnahme von 17 Ladestationen

%

Beschaffung und Inbetriebnahme von 180 Verleihpedelecs

%

Projektpartner

Das Projekt wird gefördert von der EU und durch den EFRE - Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 “Investitionen in Wachstum und Beschäftigung”.

Projektlaufzeit

Das Projekt wir im Zeitraum vom 01.12.2019 bis zum 31.10.2021 durchgeführt.

Velocity Region Aachen errichtet im Rahmen des Förderprojekts „#AachenMooVe! Modellstadt ohne Emissionen im Verkehr“ die Errichtung von insgesamt 17 Pedelec-Verleihstation mit 180 Pedelecs, um das vorhandene Stationsnetz in Aachen weiter zu verdichten und die Kommunen Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen an das Verleihsystem anzuschließen. Der Aufbau dieser Verleihstationen erfolgt entlang der durch die Stadt Aachen geplanten Rad-Vorrangrouten in den verschiedenen Stadtteilen von Aachen und umliegenden Kommunen mit je zwölf (an ausgewählten Stellen sechs) Ladeplätzen.

Eine Verdichtung des Stationsnetzes und die Erhöhung der Anzahl an verfügbaren Pedelecs sorgen für eine deutliche Attraktivitätssteigerung des Angebotes. Velocity Region Aachen stellte bereits vor Realisierung des Förderprojekts fest, dass der Ausbau des Stationsnetzes mit einem starken Anstieg der Nutzerzahlen und der Aktivität vieler Nutzer im Verleihsystem verbunden ist. Durch die Schaffung eines alternativen Mobilitätsangebotes soll erreicht werden, dass mehr Aachener Bürger auf die Nutzung des motorisierten Individualverkehrs verzichten und somit einen positiven Beitrag für den Klimaschutz aber auch für die Entspannung der Verkehrssituation leisten, ohne auf eine flexible und komfortable Mobilität im urbanen Raum verzichten zu müssen.

Die Integration der Pedelec-Verleihstationen in ein bereits bestehendes und technisch erprobtes System stellt sicher, dass ein störungsfreier Betrieb gewährleistet werden kann und das weiterhin alle relevanten Forschungs- und Entwicklungsleistungen von Velocity Aachen auch ein Bestandteil der neu errichteten Stationen werden.

NKI: Rad-Vorrang-Route Aachen

Sicher & komfortabel mit Pedelecs durch die Stadt. Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz & nukleare Sicherheit.
Förderkennzeichen: 03KBR0017B

Mobirise

Projektziele

Mehr Radwege für sicheres und klimafreundliches Vorankommen. Stellplätze mit Ladestationen für Pedelecs und Lastenräder. Lösungen für lokale Radverkehrsdienstleistungen. Mehr Raum für klimafreundliche Zweirad-Mobilität. Im Rahmen des Verbundförderprojektes mit der Stadt Aachen hat Velocity für das Pedelec-Verleihsystem in Aachen weitere Stationen entlang einer Rad-Vorrang-Route eingerichtet und neue Pedelecs für das Verleihsystem beschafft. Die zusätzlichen Stationen und Fahrzeuge sollen dazu beitragen, dass das Verleihsystem stärker genutzt wird und weitere Bewohner der Stadt für Ihre alltäglichen Wege auf das Fahrrad oder Pedelec zurückgreifen.

Errichtung und Inbetriebnahme von 6 Ladestationen

%

Beschaffung und Inbetriebnahme von 50 Verleihpedelecs

%

Projektpartner

Dieses Förderprojekt wird als Verbundförderprojekt gemeinsam mit der Stadt Aachen als Konsortialführer realisiert.

Projektlaufzeit

Das von Velocity durchgeführte Teilprojekt wurde im Zeitraum vom 01.12.2017 bis 30.11.2019 durchgeführt.

Mobirise

Die Elektromobilität stellt eine wichtige Säule für die Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele Deutschlands in den kommenden Jahren dar. Der Einsatz von Elektrofahrzeugen bleibt jedoch noch immer weit hinter den Erwartungen aus Politik, Industrie und Gesellschaft zurück, welche im Rahmen der „Nationalen Plattform Elektromobilität“ als Leitziele für das Jahr 2020 für Deutschland ausgegeben wurden. Um Deutschland als Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu etablieren, bietet sich neben dem Fokus auf elektrisch-betriebene Pkws vor allem die Konzentration auf nachhaltige Alternativen im Individualverkehr an.

Der Wandel des allgemeinen Mobilitätsverhaltens unterstützt dabei den Einsatz von Fahrradverleihsystemen im öffentlichen Raum. Das jahrzehntelange Wachstum der automobilen Verkehrsnachfrage kehrt sich seit einigen Jahren langsam um. Speziell in Industrienationen und bei jüngeren Generationen wird ein rückläufiger Trend bei der Nutzung des motorisierten Individualverkehrs verzeichnet, während zeitgleich in zahlreichen europäischen Städten (u.a. Paris, Lyon, Barcelona und London) öffentliche Fahrradverleihsysteme etabliert werden.

Der Einsatz eines Pedelec-Verleihsystems bietet gegenüber konventionellen Fahrradverleihsystemen verschiedene Vorteile. Durch die elektrische Tretunterstützung erhöht sich der Aktionsradius jedes einzelnen Nutzers. Der geringe Kraftaufwand während der Fahrt kann zudem Mobilität bis ins hohe Alter gewährleisten und das Pedelec als eine Alternative für Berufspendler attraktiv machen, die zudem von einer zeitlich flexiblen Routenplanung profitieren. Größere Durchschnittsdistanzen und ein vergrößerter Nutzerkreis können in Folge dazu führen, dass Fahrten mit dem PKW oder dem etablierten ÖPNV substituiert werden.

Eine große Herausforderung besteht in der Sicherstellung einer komfortablen und sicheren Ladeinfrastruktur im öffentlichen Bereich. Dies setzt das Aufstellen von Ladestationen im gesamten Einsatzgebiet sowie die Anbindung dieser an eine geeignete Energieversorgung voraus. Weiterhin muss eine effektive, nutzungsabhängige (Um-)Verteilung von Pedelecs (Redistribution) erfolgen, um eine stetige Verfügbarkeit an allen Standorten zu gewährleisten.

Das vorliegende Projekt zielt auf die Weiterentwicklung eines vollständigen Konzepts zur Bewältigung des veränderten Mobilitätsverhaltens, bei gleichzeitiger Entlastung des bestehenden ÖPNV Netzes, im innerstädtischen Individualverkehr ab. Die Etablierung eines Pedelec-Verleihsystems ergänzt dabei das innerstädtische Mobilitätsangebot bei gleichzeitiger Deckung der Nachfrage nach einem effizienten, bezahlbaren und nachhaltigen Mobilitätskonzept.

PROJEKTPARTNER

Mobirise
Adresse

Velocity Region Aachen GmbH
Bohr 12
52072 Aachen 

Kontakt

E-Mail: info@velocity-aachen.de
Tel: +49 (0) 241 565 282 48

Feedback

Bitte senden Sie uns Ihre Ideen, Fehlerberichte und Anregungen! Jedes Feedback ist für uns sehr wichtig und wird von uns sehr geschätzt.

© Copyright 2020 Velocity Region Aachen GmbH - Impressum
Eine Tochtergesellschaft der Velocity Mobility GmbH

Made with Mobirise ‌

Free Web Page Creator